BurkanaEin Stück Borkum...



  • alter-turm

    Der gordische Knoten löst sich

    Bewegung bei der Folgenutzung des Alten Turms

    Im Rahmen der Planung für die weitere Nutzung des Alten Turms fand ein Gespräch zwischen dem Heimatverein, dem Landkreis Leer, dem Denkmalschutz und der Stadt Borkum statt. Bürgermeister Georg Lübben hatte dieses Gespräch Mitte Oktober vermittelt. Ziel des Treffens war die Erarbeitung eines zweiten Lösungsweges für die Benutzung des Alten Turms. Nachdem der Landkreis Leer seine Forderung überdacht hatte, dass jede Nutzung des Turms nur mit einem 2. Treppenhaus erfolgen kann, hat der Heimatverein neuen Spielraum. Dies ermöglicht dem Heimatverein, nun ein altes Konzept wieder aufleben zu lassen, welches ohne Außentreppe auskommen kann. Wie der Vorsitzende des Heimatvereins, Markus Stanggassinger, mitteilte wird der Vorstand nun einen zweiten Vorschlag über die Nutzung erarbeiten und den Mitgliedern in der nächsten Mitgliederversammlung vorstellen.