BurkanaEin Stück Borkum...



  • BORKUMRIFF erneut in Hamburg dabei!

    Das Feuerschiff BORKUMRIFF präsentiert sich zum dritten Mal auf dem Hafengeburtstag in Hamburg

    Von Freitag bis Sonntag (16. – 18. September 2022) ist es so weit. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause findet endlich wieder der Hamburger Hafengeburtstag statt, der mehr als eine Million Besucher sowie Hunderte Schiffe aus sämtlichen Bereichen des maritimen Lebens in die Hansestadt locken wird.

    Natürlich darf dabei auch das Feuerschiff BORKUMRIFF nicht fehlen, das sich bereits in den Jahren 2017 und 2018 direkt an den Landungsbrücken präsentierte – und als Traditionsschiff sowie ehemaliger schwimmender Leuchtturm eine herausragende Bedeutung in der Geschichte der Seefahrt einnimmt. So bewahrte die BORKUMRIFF bis zu ihrer Außerdienststellung im Jahre 1988 zahlreiche Schiffe davor, im berüchtigten Seegebiet Borkum Riff in Seenot zu geraten – und übt daher nach wie vor große Faszination auf jeden Seebären aus.

    Heute liegt die BORKUMRIFF als anerkanntes technisches Kulturdenkmal und Nationalparkschiff im Schutzhafen der Nordseeinsel Borkum vertäut – und bietet hier einen Einblick in die Epoche der Feuerschiffe sowie eine interessante Ausstellung rund um das Thema UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer.

    Um Wartung und Instandhaltung der – liebevoll auch als ‚Rote Lady’ bezeichneten – BORKUMRIFF kümmern sich die mehr als 250 Mitglieder des Fördervereins Feuerschiff Borkumriff, mit deren Hilfe sich das Schiff zu einer touristischen Attraktion entwickelt hat. Zugleich hält der Verein es fahrbereit und unternimmt jährlich einen großen Törn mit der ehrenamtlichen Mannschaft.

    „Wir freuen uns sehr darauf, in diesem Jahr wieder Teil des weltweit größten Hafenfestes zu sein und mit der BORKUMRIFF an eine der spannendsten Epochen der Seefahrtsgeschichte zu erinnern“, erklärt der Vorsitzende des Fördervereins Feuerschiff Borkumriff, Klaus Kühl-Peters.

    Im Verbund mit weiteren Feuerschiffen
    Im Rahmen der Zusammenarbeit im 2019 gegründeten Dachverband Maritimes Kulturgut Deutsche Feuerschiffe e.V. – in dem sich die Feuerschiffe BORKUMRIFF, FEHMARNBELT, ELBE 1, ELBE 3, AMRUMBANK/DEUTSCHE BUCHT, WESER UND BÜRGERMEISTER ABENDROTH zusammengeschlossen haben – wird die BORKUMRIFF voraussichtlich im Verbund mit weiteren fahrbereiten „schwimmenden Leuchttürmen“ in Hamburg einlaufen.

    Während der Open Ship-Zeiten können Besucher die BORKUMRIFF sowie die ELBE 1 an einem zentralen Liegeplatz besichtigen und an Bord interessante Informationen rund um die Geschichte, Technik und frühere Einsätze der Feuerschiffe erfahren.



Newsletter Anmelden